Fortbildung f. Lehrer & Erzieher VHS Pankow: Hochsensitivität erkennen und fördern I

Wir alle kennen Kinder, die schnell erschöpft, überreizt, verträumt, ängstlich oder leicht ablenkbar sind. Unter Zeitdruck können sie unruhig oder unkonzentriert werden, schlechte Leistungen erbringen oder sich in ihr Schneckenhaus zurückziehen. An anderer Stelle sind diese Kinder jedoch äußerst kreativ, sozial engagiert oder innovativ. Diese Menschen sind nicht gestört oder krank, sondern hochsensitiv.

Die Hochsensitivität (HS) ist eine neuronale Veranlagung, bei der das Nervensystem reizoffener ist, d. h. es werden deutlich mehr innere und äußere Reize wahrgenommen und vom Gehirn intensiver bearbeitet. Dies betrifft ca. 15 bis 20 Prozent aller Menschen und hat weitreichende Folgen für die Betroffenen. Hochsensitivität: Was ist das, und wie zeigt sie sich? Welche Auswirkungen hat sie im Leben eines Kindes? Was geschieht, wenn Hochsensitivität nicht berücksichtigt wird? Wie können hochsensitive Kinder unterstützt werden?

In der Fortbildung werden diese Fragen anhand von Beispielen aus der eigenen Arbeit behandelt. 6 Wochen später findet ein Reflexionstag statt. Die Teilnahme an der Fortbildung gestattet dem/der Teilnehmer/-in nicht, entsprechende Diagnosen zu stellen. Sie befähigt jedoch, einen ersten Eindruck von einem möglicherweise betroffenen Kind zu konkretisieren und dies im weiteren Umgang mit dem Kind zu berücksichtigen.

Kurs-Nr.: Pa1200-F

Kosten: 76,20€

Anmeldung: direkt bei VHS Pankow

Event-Eigenschaften

Veranstaltungsdatum: 10. 02. 2016 - 09:00
Enddatum der Veranstaltung: 11. 02. 2016 - 16:00
Gesamt verfügbar 18
Verfügbare Plätze 18
Einzel-Preis € 76.00
Veranstaltungsort VHS Pankow Schulstr.
Wir können leider keine Anmeldungen für diese Veranstaltung annehmen
Teile diese Veranstaltung mit anderen:
 
 

Zur Übersicht im Monatskalender für Veranstaltungen