Warning: Illegal string offset 'module' in /www/htdocs/w00bc2b0/www/libraries/joomla/cache/cache.php on line 480

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w00bc2b0/www/libraries/joomla/cache/cache.php on line 480

Warning: Illegal string offset 'module' in /www/htdocs/w00bc2b0/www/libraries/joomla/cache/cache.php on line 511

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w00bc2b0/www/libraries/joomla/cache/cache.php on line 511

Warning: Illegal string offset 'module' in /www/htdocs/w00bc2b0/www/libraries/joomla/cache/cache.php on line 515

Warning: Illegal string offset 'module' in /www/htdocs/w00bc2b0/www/libraries/joomla/cache/cache.php on line 515

Warning: array_diff_assoc(): Argument #1 is not an array in /www/htdocs/w00bc2b0/www/libraries/joomla/cache/cache.php on line 515
Cordula Roemer - persönliche Beratung Bewusst und sensibel beraten: Diplom-Pädagogin Cordula Roemer berät und coacht Sie professionell zu Hochsensibilität, Hochbegabung und psychischen Fragen des Lebens https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/23-public Di, 19 Okt 2021 01:41:08 +0000 Joomla! 1.6 - Open Source Content Management de-de Referenzen https://sensibel-beraten.de/index.php/referenzen https://sensibel-beraten.de/index.php/referenzen SFBB - Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg
Stadt Lübeck
Osterberg Institut / Plön
VHS Pankow / Berlin
nlpaed e.V. / Berlin
Heimerer Akademie / Berlin
City Seminar / Berlin
Ina.Kinder.Garten GmbH / Berlin
Kindergärten NordOst / Berlin

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Mi, 18 Nov 2015 16:33:45 +0000
ROMPC® in der Beratung / Coaching https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/23-public/134-rompc https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/23-public/134-rompc Streß ist heutzutage allgegenwärtig und belastet uns in vielfältiger Form. Aber auch alte schmerzhafte Erfahrungen erzeugen Streß, der im Körper und Hirn gespeichert wird. Dies kann zu Blockaden im Fühlen, Denken und Handeln führen und somit unser Wohlempfinden und den Lebensfluss belasten.

ROMPC® ist eine innovative Methode zur Streßbewältigung, inneren Harmonisierung sowie der Bewältigung von wiederkehrenden Ängsten, die die emotionale Befindlichkeit beeinträchtigen, die Lebensqualität mindern und den beruflichen Erfolg hemmen. Sie wurde auf der Basis neuester Ergebnisse der Hirnforschung entwickelt und bietet die Möglichkeit, gezielt sowohl auf Streß- und Traumablockaden einzugehen, als auch Ihre Lebens- und Arbeitsfreude zu erhöhen.

 

Sprechen Sie mich per Kontaktformular oder Tel: 0173-62 700 20 an, wenn Sie diese Methode gerne in der Beratung oder dem Coaching kennenlernen und nutzen möchten!

Hier können Sie mehr über ROMPC® erfahren.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Mi, 16 Okt 2013 22:10:38 +0000
Telefonnummer im September https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/23-public/92-telefonnummer-im-september https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/23-public/92-telefonnummer-im-september Hallo liebe NetzwerkerInnen,

unser Verein ist gegründet!!! "KiAMA e.V. - Institut zur Förderung und Erforschung der Hochsensibilität e.V." Wir freuen uns natürlich sehr über reges Interesse, Mitglieder und Unterstützer in geglicher Form! :-)) Mehr dazu entweder bei den nächsten Offenen Treffen oder schreibt uns wegen Mitarbeit per Kontaktformular an.

Dann wünsche ich uns einen erfolg- und erfahrungsreichen September!

herzlichst

Eure Cordula

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Fr, 26 Aug 2011 22:32:01 +0000
Einzelberatung / Coaching https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/einzelberatung https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/einzelberatung Sowohl hochsensible als auch viele hochbegabte Menschen haben besonders "feine Antennen", nehmen viel auf und viel wahr - und dies bereits vom ersten Lebenstag an!

Wenn die Lebensbedingungen jedoch nicht auf diese Feinfühligkeit abgestimmt sind, kann es beim Hochsensiblen und Hochbegabten zu massivem emotionalen und körperlichen Stress kommen, der sich, je nach Lebensalter, in ganz unterschiedlicher Form äußert und sich im Hier & Heute bemerkbar macht. Im Coaching beleuchten wir Hintergründe und entwickeln Wege, Blockierendes zu reduzieren und Ihre Potenziale und speziellen Gaben Ihrer Veranlagung zu ent-wickeln, also wieder aus der Hülle des Vergangenen "heraus zu wickeln".

In der Einzelberatung bzw. im Coaching unterstütze ich Sie:

  • im Erkennen und der Integration Ihrer HS/HB in Ihren Lebensalltag
  • in der Entwicklung neuer Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Ihrer Hochsensibilität und/oder Hochbegabung
  • in Ihrer beruflichen Orientierung und Förderung Ihrer beruflichen und persönlichen Stärken
  • in Ihrer inneren Harmonisierung und Entspannung

Sie wohnen nicht in Berlin oder Bernau? Oder Sie haben keine Zeit für lange Anfahrtswege zur Beratung? Kein Problem! Ich berate Sie gerne auch telefonisch oder per zoom.

Bitte schreiben Sie mir eine Mail, dann rufe ich Sie zurück und wir besprechen wir alles Weitere in Ruhe. 

Eine Beratung kann eine ggf. erforderliche medizinische oder psychotherapeutische Behandlung begleiten.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Sa, 26 Sep 2009 01:35:46 +0000
Beratung für Eltern https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/elternberatung https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/elternberatung Ein hochsensibles Kind kann seine Eltern schon vor eine gewaltige Aufgabe stellen.

  • Warum will er nie mit den anderen zusammen spielen?
  • Wieso kann sie sich zuhause wunderbar auf ihre Hausaufgaben konzentrieren, bei Klassenarbeiten schneidet sie aber oft schlecht ab?
  • Wieso wird mein Sohn immer so unruhig, wenn mal ein paar Gäste zu Besuch sind?
  • Warum ist meine Tochter in der Schule immer so still, dass die Lehrer sich schon Sorgen machen? Zuhause ist sie ganz lebendig und aufgeweckt.

Dies könnten nur ein paar der möglichen Fragen sein, die hochsensible Kinder aufwerfen.

Fakt ist: hochsensible Kinder sind anders, sind außer-gewöhnlich! Dies braucht einen anderen, einen außergewöhnlichen Umgang mit ihnen.

Auf der Basis Ihrer familiären Ressourcen begebe ich mich gemeinsam mit Ihnen auf den Weg, das Verständnis über Hochsensibilität zu erweitern und neue, fördernde Umgangsformen mit Ihrem hochsensiblen Kind zu entwickeln.

In der Elternberatung biete ich Ihnen folgende Unterstützung an:

  • Klärung der hochsensiblen Ausprägung Ihres Kindes
  • Ortung sensorischer Belastungsfaktoren
  • Klärung familieninterner Strukturen
  • Stärkung der familieninternen Ressourcen
  • Entwicklung neuer Umgangsweisen mit Ihrem Kind und gemeinsam als Familie

Beratung ist in Bernau bei Berlin und telefonisch möglich.

Bitte beachten Sie: die Elternberatung ist ein zusätzliches, begleitendes Angebot zu einer evtl. notwendigen medizinischen Behandlung.

Hier können Sie sich den Fragebogen "Ist Ihr Kind hochsensibel?" von Elaine N. Aron (als PDF) herunterladen.

 

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Sa, 26 Sep 2009 01:35:46 +0000
Themenspezifische HS-Supervision https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/119-supervision https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/119-supervision Hochsensible Menschen werden durch die heutigen Lebensbedingungen leider viel zu oft weit über ihre Grenzen hinaus belastet. Das hinterlässt sichtbare Spuren wie z.B. Burn Out, Depression, chronische Erschöpfung oder körperliche Erkrankungen. Dadurch geraten viele Hochsensible ins soziale Aus.

Um Unterstützung zu finden wenden sich diese Menschen an entsprechende Hilfseinrichtungen. Wenn dort jedoch das Phänomen der Hochsensibilität (HS) unbekannt und in der Arbeit oder Betreuung der Betroffenen nicht berücksichtigt wird, droht die Gefahr, am Menschen "vorbei zu behandlen".

Durch meine 30 jährige Praxis in der Sozialberatung und der 4 jährigen Arbeit mit dem Thema HS ist mir der Zusammenhang zwischen Hochsensibilität und sozialer Isolation immer deutlicher geworden. Daher biete ich sozialen Einrichtungen und Trägern die:

Themenspezifische HS-Supervision an.

Die Supervison dient der Fachkraft dazu, die entsprechenden Klienten unter dem Licht einer möglichen Hochsensibilität zu beleuchten und daraus einen adäquaten Hilfeplan und Behandlungansatz zu entwerfen.

 

Bitte rufen Sie mich bei Interesse persönlich an, damit wir gemeinsam eine für Ihre Einrichtung / Träger passende Form einer HS-Supervision entwickeln können.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Fr, 17 Aug 2012 19:51:41 +0000
Infoveranstaltungen für Schulen und andere Institutionen https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/infoveranstaltungen-fuer-schulen https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/infoveranstaltungen-fuer-schulen Das Phänomen der Hochsensibilität ist vielerorts noch nicht bekannt.

Verhaltensauffälligkeiten bei Schülern, Klienten oder Patienten, die möglicherweise auf einen hemmenden Umgang mit der Hochsensibilität zurückzuführen sind, können nicht erkannt und entsprechend berücksichtigt werden.

Da Hochsensibilität Menschen jeden Alters betrifft, ist das Wissen um die HS und den Umgang damit für alle jene Berufgruppen von Belang, die mit Menschen arbeiten: Erzieher, Lehrer, Pädagogen, Psychologen, Ärzte usw.

Ich biete externe und Inhouse-Veranstaltungen zur Erweiterung des Wissens und der Handlungskompetenzen in Punkto Hochsensibilität für Fachkräfte an. Schwerpunkte sind:

  • Was ist HS?
  • Wie erkenne ich sie?
  • Wie kann ich darauf eingehen, abhängig vom Arbeitsumfeld?

Für weitere Informationen und Anfragen nehmen Sie bitte Kontakt per Mail oder telefonisch mit mir auf.

Ich freue mich auf Sie!

Ihre Cordula Roemer

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) So, 02 Mai 2010 07:02:32 +0000
Das Salz in der Suppe - Hochsensitive und Gesellschaft https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/148-hspgesellschaft https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/148-hspgesellschaft Hochsensitive Menschen sind anders! Sie nehmen mehr wahr, empfinden feiner, gehen abseits ausgetretener Pfade oder pochen auf kleinste Details und Nuancen. Sie brauchen mehr Ruhe, individuelle und innovative Spielräume und geben gerne alles. Hochsensitive Menschen ermöglichen außergewöhnliche Situationen und Ergebnisse - sie sind das Salz in der Suppe.

Jede Gruppe lebt von der Eigenheit ihrer Mitglieder, gerade dann, wenn die Eigenheit Un- oder Außergewöhnliches ermöglicht. Nur so ist Entwicklung und Stabilität möglich, da wir hierfür Menschen brauchen, die visionär und kreativ sind, aber auch Fehler und Unstimmigkeiten bereits im Kern erkennen können. Hochsensible Menschen können dies - aber momentan ist das in unserer Kultur des Höher-Weiter-Schneller nicht erwünscht.

Im Vortrag werden die spezifischen Qualitäten hochsensibler Menschen der aktuellen Gesellschaftsform und ihrer Werte gegenübergestellt und verdeutlicht, welche Folgen die Ausgrenzung hochsensibler Lebenskultur für unsere gesamte Gesellschaft derzeit hat.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Di, 05 Jan 2016 17:04:14 +0000
Hurra, ich bin hochsensibel! Und nun?? - Hochsensibilität integrieren https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/hurravortrag https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/hurravortrag Die Entdeckung der eigenen Hochsensitivität ist für viele Betroffene ein sehr bewegender Moment. Sie wirbelt in den meisten Fällen viel Staub auf, kehrt das Unterste zu Oberst und stellt vieles, mit dem wir uns – freiwillig oder unfreiwillig - häuslich in unserem Leben eingerichtet hatten, auf den Kopf. Vermeintliche Sicherheiten mögen vorübergehend ihre Wirkungen verlieren, alte Glaubenssätze werden dran glauben dürfen und für verinnerlichte Einschränkungen werden die Schranken geöffnet.
Das „Gute“ am Konzept der Hochsensitivität ist die Öffnung positiver Räume, die zuvor durch beengende Normen oder verletzende Erfahrungen verschlossen waren und daher nicht gelebt werden konnten. Es vermittelt: „Ich darf so sein, wie ich bin!“ – für viele hochsensible Menschen eine sehr bewegende Erfahrung.

Dennoch enstehen durch diese Erkenntnis viele Fragen. Es beginnt ein Prozess, in dem es gilt, die eigene Hochsensitivität zu erkennen und entsprechend der individuellen Bedürfnisse und Gaben zu leben. Der Vortrag erläutert den Weg dieser Integration.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Di, 05 Jan 2016 13:06:07 +0000
Vom Beruf zur Berufung - Hochsensitivität in der Arbeitswelt https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/147-hs-beruf https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/147-hs-beruf Hochsensitive Menschen haben oftmals ein "Händchen" für besondere Leistungen im Beruf! Sie können sehr gewissenhaft und detailgenau sein, kreativ oder visionär, neigen zu tiefer Empathie und Perfektion - kurz: wenn ein hochsensibler Mensch arbeitet, entsteht meist eine intensive Qualität.  Jedoch wird dies nicht immer gesehen, gewünscht oder der Arbeitsplatz bzw. Beruf lässt dies nicht zu. Auch fällt es einem Hochsensitiven schwer diese Gaben zu leben, wenn belastende Erfahrungen mit der hochsensiblen Veranlagung innere Blockaden geschaffen hat.

Im Vortrag erfahren Sie mehr über die Stolpersteine dieser Veranlagung im Beruf und wie sie verringert werden können, damit aus dem Beruf eine Berufung werden kann.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Di, 05 Jan 2016 16:26:46 +0000
Hochsensibiles Leben - Grundlagenvortrag https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/hochsensibilitaet-allgemein https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/hochsensibilitaet-allgemein Wie äußert sich Hochsensibilität bei einem Menschen?
Welche Rahmen- / Lebensbedingungen brauchen Hochsensible?
Wie kann sich eine Mißachtung dieser Veranlagung auswirken?
Wie kann sich eine Förderung dieses Wesenszugs auswirken?

Diesen und anderen Fragen geht der Vortrag nach, gibt grundlegenden Einblick in die Thematik und bietet den ZuhörerInnen Raum, sich mit Fragen und eigenen Erfahrungen zu beteiligen.

Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender oder alle Veranstaltungen.

Die Themenvorträge:

  • Hochsensible Kinder
  • Hochsensibilität in der Liebe
  • Hochsensibilität im Beruf
  • Hochsensible Psyche

bauen auf diesem Grundlagenvortrag auf.

Ich halte diese Themen gerne auch für Fachpublikum im Rahmen von Informationsveranstaltungen und Weiterbildungen zum Thema: "Hochsensibilität". Bitte kontakten Sie mich hierfür per E-Mail.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Sa, 26 Sep 2009 01:41:06 +0000
Wenn mein Herz zerspringt - Hochsensibilität in der Liebe https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/hsp-und-liebe https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/hsp-und-liebe Die Liebe ...

kaum etwas im menschlichen Sein bewegt uns so tief und nachhaltig wie die Liebe. In Krisen kann sie uns bis ins Mark erschüttern, in schönen Momenten beflügelt sie uns und gibt uns Kraft für Alltag und Herausforderungen. In der Liebe kommen wir mit unseren tiefsten und höchsten Gefühlen in Verbindung - und in der Regel sind dies sehr intensive Zustände.


Stellt sich die Frage: wie erleben hochsensible Menschen, die ja von Hause aus schon ein sehr intensives Gefühlsleben haben,  die Liebe?

  • Lieben Hochsensible anders? Und wenn ja, wie?
  • Wie kommen sie mit der Intensität von Liebesgefühlen zurecht? (dazu gehört auch der Liebeskummer, die Frustration des Verlassen-worden-seins, Einsamkeit, die Intensität der Verliebtheit uvm.)
  • Welche Vor- und Nachteile kann Hochsensibilität in der Liebe mit sich bringen?

Der Vortrag gibt Ihnen einen Einblick in das sehr komplexe und persönliche Thema. Und da die Liebe so persönlich ist, sind alle Anwesenden auf ihre Weise Spezialisten! Sie sind herzlich eingeladen, eigene Erfahrungen, Erkenntnisse oder Überlegungen zu diesem Thema mit einzubringen und auszutauschen.

Bitte beachten Sie:
Der Besuch des Grundlagenvortrags "Was ist Hochsensibilität" ist von Vorteil.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Sa, 26 Sep 2009 01:41:06 +0000
Hochsensible Psyche - Themenvortrag https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/hsp-und-psyche https://sensibel-beraten.de/index.php/vortraege/hsp-und-psyche
  • Was bedeutet Hochsensibilität für die Psyche?
  • Ist die Psyche hochsensibler Menschen (HSP) besonders empfänglich, feinfühlig, sensibel?
  • Verarbeitet die Psyche Hochsensibler intensive und / oder belastende Erfahrungen anders als Nicht-HSP?
  • Wie kann ein hochsensibler Mensch die eigene Psyche vor „zu viel …“ schützen?


In ihrem neuesten Buch „Hochsensible und Psychotherapie“ berichtet Elaine Aron, dass ca. 50% aller in therapeutischer Behandlung befindlichen Menschen hochsensibel sind, während der Anteil der Hochsensiblen in der Gesamtbevölkerung ja nur ca. 20% beträgt!

  • Wie kommt es zu diesem „Ungewicht“?
  • Brauchen HSP mehr Therapie als andere?
  • Warum holen sie sich im Verhältnis zu Nicht-HSP öfters Hilfe?


Der Vortrag gibt einen ersten Einblick in  dieses Thema, geht den o.g. Fragen nach und gibt Denkanstösse. Sie sind herzlich eingeladen eigene Erfahrungen einzubringen, da „wissenschaftliche“ Beiträge zu diesem Thema noch rar sind, und persönlich Erlebtes zudem meist direkter berührt und anspricht als „trockene Theorie“.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Di, 24 Aug 2010 13:20:10 +0000
Resilient im Wandel (RiW) - Webinare für einen stabilen Weg durch den Wandel https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/158-resilient-im-wandel-riw https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/158-resilient-im-wandel-riw Resilient im Wandel (RiW) - Webinare für einen stabilen Weg durch den Wandel

Seit dem Jahr 2020 hat der Wandel, sowohl global als auch in jedem Einzelnen von uns, rasant an Tempo gewonnen. Viele Ereignisse und Veränderungen erschüttern uns zutiefst und fordern uns auf, alte Strukturen zu hinterfragen und ggf. zu verabschieden. Dies führt nicht selten zu Verunsicherungen, Fragen der Orientierung und der genesenden Zuwendung zu uns selbst und unserem innersten Wesen.

In immer stärkerem Maße sind wir aufgefordert, uns selbst zu reflektieren, uns selbst als Mensch zu erkennen und unserem inneren Weg zu folgen. Hierbei treffen wir jedoch auf alte Muster, Blockaden oder Glaubenssätze, die zum Wohle unseres authentischen Weges geklärt und verabschiedet werden wollen. 

Dies stärkt unsere Resilienz, also unsere emotionale und psychische Widerstandskraft und lässt unsere Lebensenergie zunehmend freier fließen.

Bislang gibt es folgende 5 Module:

Modul 1: Vom starken ICH zum lichtvollen WIR

Modul 2: Gefühle fühlen

Modul 3: Beziehungen gestalten

Modul 4: Heiter scheitern - kompetentes Fehler- und Konfliktmanagement

Modul 5: Feinfühlige und der Narzissmus

Alle Module umfassen 4 Abendtermine á 2,5 Stunden. Jedes Modul kann unabhängig von anderen Modulen gebucht werden.

Cordula Roemer:

Seit 1983 beschäftigt sie sich intensiv mit den psychischen Aspekten des Menschseins. Sie liebt es, Wissen zu erlangen und dieses an Menschen weiterzugeben. Gleichzeitig hat sie als Coach, Dozentin, Speaker und mehrfache Sachbuch-Autorin viele Erfahrungen in der praktischen Begleitung von Menschen gesammelt.

Manja Jacob:

Auch sie ist eine leidenschaftliche Wissende, die über ein umfassendes Repertoire im Bereich der Psyche und psychischen Heilung verfügt. Neben ihren Erfahrungen als Dozentin und Coach ist sie zusätzlich ausgebildet in Lach-Yoga, Empathie- und Achtsamkeit-Training sowie WeQ-Guide und Future-Skill-Begleiterin.

Beide Dozentinnen sind ROMPC®-Beraterinnen, - Coach und -Traumapädagoginnen.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Sa, 11 Sep 2021 15:57:31 +0000
Eindrücke der Seminarteilnehmer*innen https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/155-eindruecke https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/155-eindruecke Anti-Stress-Seminar April 2018:

"Unterstützende Tipps, Methoden und Übungen. Dankeschön! Ich komme gerne wieder :-)"

"Ein wunderbares Selbsterfahrungsseminar, das trotz Vorkenntnisse Neues beinhaltete. Angenehme Atmosphäre! Danke! Auch ich komme wieder :-)"

"Seminar war super. Gerne mehr, würde mich freuen."

"Hervorragendes Anti-Stress-Seminar in äußerst angenehmer und offener Atmosphäre mit vielen hilfreichen Übungen, Tipps und Erklärungen. Danke für alles und sehr zu empfehlen!"

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Fr, 08 Jun 2018 21:14:23 +0000
Georg Parlow online-Kurs Die Kunst des Lebens mit Hochsensibilität https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/156-georg-parlow https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/156-georg-parlow  

Georg Parlow's online-Kurs:

"Die Kunst des Lebens mit Hochsensibilität" 

 

Zu finden unter https://hochsensibel-online.com

 

Georg Parlow, der Pionier zum Thema Hochsensibilität im deutschsprachigen Raum, hat jetzt sein profundes Wissen zum Umgang mit Hochsensibilität verständlich aufbereitet und für alle zugänglich gemacht. Viele Stunden an geballten Informationen, reichen Erfahrungen aus zwei Jahrzehnten der Forschung und professioneller Arbeit mit HSP, Beispiele aus der Praxis und konkreten Übungen für die Anwendung. Das Material wird mit viel Herzblut anschaulich und lebensnah vermittelt.

Das Ziel: möglichst viele hochsensible Menschen an den Punkt zu bringen, an welchem sie aus ihrer Neurosensitivität Kraft schöpfen und ihr Maß an Stimulation gut regulieren können für ein freudvolles, erfülltes und zufriedenes Leben. 

 

Auf der Info-Seite https://hochsensibel-online.com findet sich das erste Video des Kurses, an dem man die hohe Qualität von Vortrag und Aufnahme erkennen kann. Knapp darunter ist ein Link zum Inhaltsverzeichnis, wo man die Breite und Tiefe der behandelten Themen ersieht.

 

Georg Parlow hat sich viele Jahre mit der Thematik befasst, und hat viele Hundert HSP beratend und coachend erfolgreich bei ihrer Lebensbewältigung und Selbstheilung begleitet. Aus familiären Gründen hat er ab Sommer 2018 die Arbeit mit Klienten stark eingeschränkt, um sich ab 2020 von der Beratung ganz zurückzuziehen. Damit sein reicher Schatz an Erfahrung und Wissen weiterhin zur Verfügung steht, hat er sich in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 der Herstellung dieses Kurses gewidmet.

 

 

Zu finden unter https://hochsensibel-online.com

Viel Spaß und Erfolg mit diesem Kurs von Georg Parlow
]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Di, 04 Feb 2020 17:36:08 +0000
Selbsterfahrungs-Jahresgruppe- "Hurra, ich bin hochsensibel! Und nun?" - Das Seminar zum Buch https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/153-seminarzumbuch https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/153-seminarzumbuch Selbsterfahrungs-Jahresgruppe in 8 Modulen

Sie haben erkannt, dass Sie hochsensibel sind? Das ist wunderbar! Oder doch nicht?

Wie immer Sie diese Erkenntnis für sich bewertest - das Annehmen der eigenen Veranlagung kann viele Fragen aufwerfen, bringt alte Glaubensmuster, Verhaltensweisen und Vorstellungen ins Wanken und ins Wandeln.

Nun folgt der nächsten Schritt: Die aktive Integration Ihrer eigenen Disposition. Hochsensibilität zu erkennen ist die eine Sache – hochsensibel zu leben eine andere! Die Integration kann in vielen Schritten und zu vielen unterschiedlichen Themen in Ihrem Leben auftreten.

An 8 Wochenenden können Sie in einer kleinen Gruppe gemeinsam mit anderen Hochsensiblen in Anlehnung an das HSP 4 Phasen-Integrationsmodell aus dem Buch „Hurra, ich bin hochsensibel! Und nun?“ den Weg der Entdeckung und Entfaltung Ihrer eigenen hochsensiblen Facetten, Gaben und Bedürfnisse beschreiten. Die Spiegelung durch die anderen Teilnehmer/innen erleichtert Ihnen das Akzeptieren bislang verdrängter oder abgelehnter Wesenszüge und bestärkt Sie in Ihrer neuen Ausrichtung.

Mit Hilfe verschiedener Trainings-Übungen, dem ROMPC®-Stressmanagement und dem Austausch untereinander können Sie inneren Stress reduzieren und Ihre hochsensiblen Gaben zum Leben erwecken bzw. verstärken.

Für die Zeit zwischen den Seminarblöcken werden Sie individuelle, leicht in den Alltag integrierbare Übungen erhalten, um Ihre gewonnenen Erkenntnisse zu vertiefen und konkrete Entwicklungsschritte zu fördern. Diese Übungen ergeben sich aus Ihrer individuellen Entwicklung im Seminar.

Das Seminar ermöglicht Ihnen:

  • Sich selbst als hochsensibler Mensch zu erkennen, zu spüren und akzeptieren zu lernen
  • Innere, in Verbindung mit der eigenen Hochsensibilität stehende Blockaden aufzudecken und zu lösen (ROMPC®-Stressmanagement)
  • Selbstvertrauen und Identität zu stärken
  • Authentische Bedürfnisse und Grenzen zu entdecken und sie wahren zu lernen
  • Eigene Potenziale zu erkennen und zu fördern
  • Konkrete Schritte für eine hochsensible Zukunft (privat, beruflich) zu entwerfen und zu beschreiten

Die Lektüre meines Buches „Hurra, ich bin hochsensibel! Und nun?“ wird empfohlen.

Für Fragen schreiben Sie mir gerne eine Mail. Um mich im Vorfeld persönlich kennenzulernen können Sie gerne einen Infoabend oder ein Offenes Berliner HSP-Treffen besuchen.

Teilnehmer/innenzahl:   max. 8 Personen

Termine und Themen der 8 Module:

Modul 1:        21.-23. April 2017  -  Erkennen, Zweifeln und Annehmen – Hoffnungen und Ängste beleuchten

Modul 2:        19.-21. Mai 2017  -  Neuer Lack für alte Stühle - Reframing

Modul 3:        7.-9. Juli 2017  -  Wie bin ich, wenn ich bin, wie ich bin?– die Crux mit der Abgrenzung und der Identität;  Teil 1

Modul 4:        15.-17. Sept. 2017  -  Wer bin ich, wenn ich bin, wer ich bin?– die Crux mit der Abgrenzung und der Identität Teil 2

Modul 5:        13.-15. Okt. 2017  -  Umgang mit Grenzen und Herausforderungen

Modul 6:        24.-26. Nov. 2017  -  Was nicht passt wird passend gemacht – Visionssuche

Modul 7:        12.-14. Jan. 2018  -  Hinaus ins Leben – hochsensible Schritte in die Zukunft

Modul 8:        23.-25. Feb. 2018  -  Heute stehe ich hier! – Reflexion und Auswertung des gegangenen Weges, Abschied

Zeiten:

Freitags:       18:00-21:00h  (incl. kl. Abendpause)

Samstags:   10:00-18:00h (incl. Frühstücks- und Nachmittagspause und 90 Minuten Mittagspause)

Sonntags:     10:00-14:00h (incl. Frühstückspause)

Kosten:

Jahresseminar:       1.440,-€ / 180,-€ pro Modul

Frühbucherrabatt:   1.340,-€

Ratenmodus:          1.500-€ / = 125,-€/mtl.

Anmeldung: hier

 

AGBs:

Anmeldung:

  • Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Anmeldeformular über die Webseite sensibel beraten und ist für alle 8 Module verbindlich. Mit der Bestätigung der Anmeldung ist Ihre Anmeldung rechtskräftig.
  • Einzelne Module sind nicht buchbar!

Zahlung:

  • Frühbucher (Anmeldung bis zum 12.3.2017) erhalten einen Frühbucherrabat von 100,-€ auf den Gesamtbeitrag von 1.440,-€. Der Endbetrag beläuft sich in diesem Fall auf 1.340,-€ Jahresbeitrag.
  • Bei Anmeldungen ab dem 13.3.2017 ist der reguläre Beitrag von 1.440,-€ Jahresbeitrag zu leisten.
  • Ratenzahlung ist mit einem Aufschlag von insgesamt 60,-€ auf den Jahresbeitrag in 12 Raten á 125,-€/monatlich möglich und wird schriftlich bestätigt.
  • Der in der Ausschreibung genannte Rechnungsbetrag ist bis spätestens 14 Tage nach Anmeldungsbestätigung auf das genannte Konto zu überweisen. Abweichungen oder veränderte Zahlungsmodi sind mit mir innerhalb dieser 14 Tage zu besprechen und schriftlich festzulegen.

Rücktritt:

  • Bei Rücktritt bis zu 21 Tage vor Seminarstart wird der bis dahin geleistete Beitrag vollständig zurückgezahlt.
  • Bei Rücktritt bis zu 10 Tage vor Seminarstart wird eine Stornogebühr von 80,-€ einbehalten.
  • Bei späterem Rücktritt oder bei Versäumen eines oder mehrerer Module wird das Seminar voll berechnet.
  • Bei zu geringen Anmeldungen obliegt es der Seminarleitung, das Seminar abzusagen. In diesem Fall werden alle bis dahin geleisteten Zahlungen an die bisher Angemeldeten zurückerstattet.

Ausfall:

  • Bei Ausfall der Seminarleitung (bei einzelnen Modulen oder Tagen) wird gemeinsam mit den Teilnehmer/innen ein Ersatztermin festgelegt. Der späteste Ersatztermin sollte bis max. 3 Monate nach offiziellem Jahres-Seminarende stattgefunden haben.
  • Ist dies nicht möglich, wird der entsprechende Betrag des ausgefallenen Termins an die Teilnehmer/innen zurückerstattet.
  • Sollte die Gruppe einvernehmlich einen späteren Ersatztermin wählen, werden keine Rückerstattungen geleistet.

Raumnutzung:

  • Die Seminarräume sind pfleglich und respektvoll zu behandelt. Die Küchennutzung ist inklusive. Für die, an jedem Wochenende nötige Reinigung der Räume sorgt die Gruppe gemeinsam.
  • Für etwaige entstandene Schäden trägt der/die Verursacher/in die Verantwortung.

Selbstverantwortung:

  • Auch bei aller Achtsamkeit seitens der Seminarleitung trägt jede/r Teilnehmer/in die Verantwortung für das körperliche und seelische Wohl selbst. Das Seminar ist kein und ersetzt keine mögliche psychotherapeutische Diagnose oder Behandlung.
  • Mögliche, das Seminar tangierende Vorerkrankungen sind der Seminarleitung im Vorfeld bitte mitzuteilen.

Ich freue mich auf Sie!

Ihre Cordula Roemer

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Do, 09 Feb 2017 01:22:03 +0000
Das Spiel der Wandlung - ... https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/149-spielwandlung https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/149-spielwandlung ... ein Spiel mit Tiefgang und Selbsterkenntnis!

Dieses Spiel wurde Mitte der 70er in Findhorn von Kathy Tyler und Joy Drake entwickelt.

Mit Spielbrett, Karten, Spielsteinen und viel Neugierde kannst Du Dich gemeinsam in einer kleinen Gruppe von 2-4 anderen MitspielerInnen auf Deinen inneren Weg begeben. Das Spiel spiegelt Dir im Außen an welchem Punkt Du dich gerade mit Deiner konkreten Frage oder Thema befindest und gibt Anregung für hilfreiche Schritte. Die achtsame und fundierte Spielleitung ermöglicht Dir eine sanfte, aber auch spielerische und spaßvolle Begegnung mit Dir selbst und den anderen in der Runde.

Bei Interesse nimm bitte Kontakt mit mir auf. Sobald genügend Spieler/innen zusammenkommen vereinbare ich einen Termin mit Euch.

Spielleitung: Cordula Roemer

Zeit: 5-6 Stunden

Ort: HP-Praxis Sehmsdorf

Kosten: Die ersten drei Gruppen erhalten den Einführungspreis von 40,-€/Termin

               Regulärer Preis: 100,-€/Person

Info + Anmeldung: 0173-62 700 20

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Mi, 06 Jan 2016 10:39:09 +0000
Die Würze des Lebens - Basisseminar Hochsensitivität https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/145-wuerze-des-lebens https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/145-wuerze-des-lebens Sie haben vor Kurzem entdeckt, dass Sie (vermutlich) hochsensibel sind? Und nun türmen sich Fragen, Zweifel und Hoffnungen in Ihnen auf?

Im Kurz-Seminar "Die Würze des Lebens" können Sie Ihre Einschätzung und Ihr Verständnis über Ihre Veranlagung vertiefen. Erfahren Sie, wie und in welchen Bereichen Sie hochsensibel sind, wo Ihre Grenzen und Ihre Begabungen liegen. Dieses Grundlagenseminar lädt Sie ein, die positiven Seiten Ihrer Hochsensitivität zu erkennen und unterstützt Sie darin, erste konstruktive Schritte zum Umgang mit Ihren Gaben zu entwickeln.

Zielgruppe: Hochsensible, die sich am Beginn ihrer hochsensiblen Entdeckungsreise befinden und sich an ihren Gaben und Fähigkeiten ausrichten möchten.

TeilnehmerInnen: max. 6 verbindliche Anmeldungen

Termin: nach Vereinbarung

Kosten: 65,-€ / 50,-€ ermäß.

Sie erhalten dafür: das Seminar, kleinen Mittagsimbiss, Merkmalsliste HS

Ort: HP-Praxis Sehmsdorf; Alt Karow 54, 13125 Bln

Info + Anmeldung: 0173-62 700 20 oder per Kontaktformular

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Di, 05 Jan 2016 11:33:08 +0000
Weiterbildung: Hochsensibilität erkennen und fördern https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/128-weiterbildung-hsp https://sensibel-beraten.de/index.php/seminare/128-weiterbildung-hsp Weiterbildung für Fachkräfte aus Menschen begleitenden Berufen

Termine, Ort + Kosten: entnehmen Sie bitte dem Monatskalender oder unter: Veranstaltungen --> "HSP Seminare"

Hochsensibiität (HS) zeigt sich nicht immer auf den ersten Blick. Aber die HS prägt das Leben eines betroffenen Menschen ein Leben lang und wird von der Gabe zur Belastung, wenn die Lebensbedingungen nicht den speziellen hochsensiblen Bedürfnissen angepasst sind.

Die Schnelllebigkeit, zunehmende Reizüberflutung und Unsensibilität unserer Tage und Lebensform bringt das reizoffene Nervensystem einer HochSensiblen Person (HSP) oftmals schnell an und weit über ihre Belastungsgrenzen. Entsprechende Erkrankungen, Störungen oder ungemäße Verhaltensweisen sind die logische Konsequenz.

Sie als Fachkraft sind - in welcher Form auch immer - im Kontakt mit Menschen und diese Menschen sind auf Ihr Know How in Bezug auf menschliche Stärken und Schwächen angewiesen. Wird das Phänomen der HS in diesem Zusammenhang nicht berücksichtigt, kann das zu teils gravierenden Fehleinschätzungen und -behandlungen der Ihnen anvertrauten Menschen führen. 

Da die HS sich auf sehr komplexe, aber zuweilen auch sehr subtile Art und Weise zeigt, ist eine fundierte Erweiterung Ihres Fachwissens von großer Bedeutung. Durch die Weiterbildung lernen Sie, HSP zu erkennen, zu fördern und Hochsensible ihrem eigenen Wesenszug näherzubringen. Ihre Arbeit mit Menschen gewinnt an Qualität und Sensibilität.

Die Weiterbildung, abhängig von der Anzahl der Fortbildungstage (1 - 4 Tage), umfasst:

  • Theoretische Grundlagen der Hochsensibilität
  • Fallbeispiele und Analyse
  • eigene Fallbeispiele und Analyse
  • Störungsbilder
  • Förderliche Handlungsschritte für Ihr Arbeitsfeld

Über Einladungen zu einer Inhouse-Fortbildung in Ihrer Institution, Firma oder Einrichtung freue ich mich. Besprechen Sie hierfür per Mail oder Telefon weitere Informationen mit mir.

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Mo, 19 Aug 2013 11:43:26 +0000
HSP Film "Die anonymen Romantiker" https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/91-filmdieanonymenromantiker https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/91-filmdieanonymenromantiker Hallo liebe NetzwerkerInnen,

 

hier ein Tipp von Linda und einigen anderen:

der Film "Die anonymen Romantiker" kommt am 11.08.11 in die Kinos und erzählt über hochsensiblen Personen. Es handelt sich um eine romantische Komödie. Übrigens hier der Link zum Trailer in Kinozeit.de: http://www.kino-zeit.de/filme/trailer/die-anonymen-romantiker

Liebe Grüße

Linda

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Di, 09 Aug 2011 21:20:21 +0000
Anmerkungen zum HSP-Beitrag vom RBB (TV) 5.10.11 https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/101-rbbbeitrag https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/101-rbbbeitrag Ich habe mich sehr gefreut, dass der RBB das Thema Hochsensibilität in Form eines Kurzbeitrags am 5.10.2011 aufgegriffen hat. Hierfür meinen herzlichen Dank!!

 

Zu zwei Punkten des Studiogesprächs mit Fr. Prof. Heuser von der Charité möchte ich etwas anmerken:

1) Auf die Frage ob die Empfindsamkeit Hochsensibler heute immer noch so abgetan werde (Mimose u.ä.) meinte sie, 'dies sei nicht der Fall. Wenn jemand hochsensibel ist, würde er eher positiver wahrgenommen werden, weil es in unserer Gesellschaft heute für wichtig erachtet wird, dass man empathisch, einfühlsam, eben sensibel ist.' 

Dieser hehre Anspruch, Sensibilität als etwas Positives anzuerkennen, mag vielleicht auf dem Papier stehen, die Realität jedoch ist bis heute leider meilenweit davon entfernt. Wie kommt es sonst zu den, in den letzten Jahrzehnten dermaßen rapide steigenden Zahlen von Depressionen, BurnOut ...? Eine "sensible Gesellschaft" würde die auslösenden Probleme frühzeitig erkennen und entsprechende Abhilfe schaffen. Dass dies leider nicht der Regelfall ist, erleben Hochsensible tagtäglich am eigenen Leib. Eine materialistisch ausgerichtete Gesellschaft wird zudem auch kaum in der Lage sein, sensible Lebensweisen umfassend zu integrieren, da ihr Augenmerk nicht in diese Richtung blickt. Positive Ausnahmen gibt es natürlich, aber noch sind diese Stimmen zu leise, um die generelle - sprich gesellschaftliche - Stimmung tiefgreifend zu beeinflussen. Aber wir sind dabei ...

 

2) Auf die Frage, was das unmittelbare Umfeld tun kann, plädierte Fr. Prof Heuser dafür, 'dass nicht das Umfeld, sondern sich der hochsensible Mensch gemäß seiner Veranlagung verändert und sich den entsprechenden Freiraum nehmen sollte. Die Umwelt soll ganz normal reagieren.'

Ich stimme Fr. Prof. Heuser in dem Punkt voll zu, dass sich der betroffene Mensch um seine eigene Hochsensibilität "kümmern" sollte / muss, um zu einem ausgeglichenen Leben zu finden. Aber das ist m.E. nur die eine Hälfte der Medaillie. Wie soll ein HSP sich Freiräume nehmen, wenn er/sie für dieses Bedürfnis verhöhnt wird? Wenn es z.B. am Arbeitsplatz überhaupt nicht die Möglichkeit gibt, im Arbeitsablauf eine halbe Stunde zu pausieren und den Brief vom Chef oder die Mails so lange liegenzulassen? Oder den Arbeitsraum zu verlassen, weil die Stimmung der KollegInnen oder der Lärm gerade am überkochen ist? Oder das Kind einfach schreien zu lassen, weil ich als hochsensible Mutter gerade an meine Grenzen gekommen bin?

Nein, so einfach ist es leider nicht und genau deshalb braucht es auch dringend die Sensibilisierung der Nicht-Hochsensiblen - mindestens dafür, dass es Hochsensible gibt und dass deren Wahrnehmungen und Bedürfnisse durchaus wegweisend für alle Mitmenschen sein können.

 

Ich freue mich auf die nächsten Medienbeiträge und die Entfaltung einer engagierten und kooperativen Diskussion in unserem Lande, nicht nur damit Hochsensible ihrer eigene Hoch-Sensibilität bewusst werden können, sondern auch um Nicht-Hochsensible wieder an ihre eigene innere Sensibilität heranzuführen und diese Fähigkeit als elementaren Grundbaustein eines friedvollen und ehrlichen Miteinanders in unserer Gesellschaft zu etablieren. ©

 

Ihre / Eure Cordula Roemer

]]>
info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Do, 06 Okt 2011 12:27:51 +0000
Meine Veröffentlichungen https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/120-meineverranstaltungen https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/120-meineverranstaltungen
  • Ich bin wie ich bin - hochsensible Menschen erzählen aus ihrem Leben - Im Buch berichten neun Hochsensible, wie es ihnen mit ihrer Hochsensibilität geht, welche Erfahrungen sie in Kindheit, Familie und Beruf gemacht haben und was ihnen heute hilft, gut mit ihrer Veranlagung umzugehen. Sie können das Buch gerne direkt beim Schibri Verlag online bestellen oder in jeder Buchhandlung erhalten.
  • DVD Hochsensibles Leben - dies ist ein Mittschnitt des Grundlagenvortrags zum Thema Hochsensibilität mit Cordula Roemer. Einen Ausschnitt können Sie auf der Startseite dieser Webseite sehen. Sie erhalten die DVD direkt beim Schibri Verlag online oder bei einer meiner Veranstaltungen.
  • ]]>
    info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Mi, 12 Sep 2012 13:06:38 +0000
    Der Hoch2-Faktor https://sensibel-beraten.de/index.php/hsist https://sensibel-beraten.de/index.php/hsist "Was ist bloß mit mir los?" ist oftmals die schmerzhafte Ausgangsfrage, die sich viele stellen, wenn sie im Leben immer wieder anecken, nicht ihren Lebensfluss oder Lebensweg finden. Sobald der Begriff Hochsensibilität auftaucht, keimt häufig Erleichterung und Verständnis auf.

    Manchen Betreffenden geht es ebenso mit dem Phänomen der Hochbegabung, allerdings wirkt hier unser gesellschaftliches Bild vom intellektuellen Überflieger meist erdrückend und verfälschend. Vorstellungen wie "Ich? Hochbegabt? Niemals!"  können dann die weitere Selbstentfaltung beeinträchtigen.

    Es mehren sich in den letzten Jahren die Hinweise, dass diese beiden Themen mehr miteinander gemein zu haben scheinen, als bisher angenommen. Noch fehlen noch stichhaltige und verifizierbare Messergebnisse, aber über Befragungen, Interviews und Beobachtungen verschiedener Spezialisten aus den jeweiligen Gebieten wird nach und nach die ineinandergreifende Verbindung dieser Veranlagungen deutlich. Aber was ist hier eigentlich was?

    Hochsensibilität (HS)

    Hochbegabung (HB)

    Hochsensibel UND hochbegabt - Hoch2?

    Hilfreiche Literatur

    Hochsensibilität ist die neuronale Veranlagung zu einem deutlich erhöhten Reizwahrnehmungs und -verarbeitungsvermögen. Sie ist keine Krankheit oder Störung und lässt sich auch nicht "abstellen". Hochsensibilität betrifft ca. 15-20% aller Lebenwesen. Menschen mit dieser Disposition nehmen, i.d.R. unbewusst, sehr viel mehr sensorische Informationen aus ihrer Umwelt und ihrem eigenen Körper wahr. Dies betrifft alle Sinne, wenn auch nicht alle gleichermaßen stark ausgeprägt sein müssen. Hochsensibilität beeinflusst sämtliche Lebensbereiche und hat daher auch tiefgreifende Auswirkungen in allen Lebenslagen. So wirkt Licht möglicherweise greller, das Temperaturempfinden ist empfindlicher, Farben, Emotionen, Stimmungen oder Klänge werden feiner und intensiver wahrgenommen, je nach Hochsensibilitäts-Typ. Zusätzlich werden bei Hochsensiblen die reichhaltig aufgenommen Informationen vom System intensiver verarbeitet als bei Normal-Sensible.

    Forschung:

    Das Wissen um Hochsensibilität ist in Deutschland noch relativ neu.
    Mitte der 1990ger hat Elaine N. Aron, klinische Psychologin und Psychotherapeutin aus den USA, dieses Phänomen (wieder-)entdeckt und ihm den Namen "Hochsensibilität" (HS), bzw "hochsensible Person" (HSP) gegeben. Mittlerweile forscht Dr. Sandra Konrad, Psychologin an der Professur für Persönlichkeitspsychologie und psychologische Diagnostik an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. Seit 2013 führt sie unterschiedliche Untersuchungen, Befragungen und ein Eye-Tracking-Verfahren durch. In den nächsten Jahren können wir vermutlich auf interessante Ergebnisse gespannt sein. Wer an den weiterhin geschalteten und stets erweiterten online-Umfragen teilnehmen möchte, kann dies unter diesem Link hier tun.

    Hochsensibilität oder Hochsensitivität?

    Beide Begriffen werden im deutschsprachigen Raum genutzt und da sie teils mit unterschiedlichen Inhalten belegt werden, besteht die Gefahr, dass dies leider eher für Verwirrung als für Aufklärung sorgen kann. Ich nutze daher i.d.R. den Begriff Hochsensibilität, da er sich für das beschriebene Phänomen inzwischen eingebürgert hat, oder ich verwende beide Begriffe synonym.

    Woran erkenne ich HS?

    Wie jede Veranlagung oder jedes "Talent", braucht auch die Hochsensibilität einen förderlichen und stärkenden Lebensrahmen, um sich optimal entfalten zu können. Daher bedürfen hochsensible Menschen einer ihnen entsprechenden Lebensweise. Wie diese aussehen sollte, hängt von den individuellen Bedürfnissen, Fähigkeiten, Visionen und Grenzen ab.

    Hier einige Merkmale, die aus dem Wesen der Hochsensibilität entspringen:

    • Detaillierte Wahrnehmung
    • Erhöhtes Ruhebedürfnis (um Wahrgenommenes zu verarbeiten)
    • Vernetztes Denken
    • Reges Innenleben und Fantasie
    • Hohe Empfindsamkeit und Empathie
    • Großes Harmoniebedürfnis
    • Starke Neigung zu Perfektionismus (dort, wo es für die betreffende Person Sinn macht)
    • Meist sehr kreativ
    • Vielseitige Interessen
    • Häufig ziemlich bis sehr intelligent

    Leider sind die Lebensumstände nicht immer so, dass sich eine Hochsensibilität uneingeschränkt entfalten kann. Wenn es, häufig bereits früh im Leben eines feinfühligen Menschen, zu Beeinträchtigungen und Mißachtung der speziellen Lebensart kommt, entwickeln sich weitere, typische Merkmale:

    • Schnelle, manchmal auch chronische Erschöpfung
    • Neigung zu rascher Überreizung (auf allen Sinnesebenen möglich)
    • Häufig stark ausgeprägte Selbstunsicherheit
    • Neigung zu verstärktem Rückzug
    • Neigung zu Ängsten und u.U. Phobien
    • Scheinbar geringer belastbar, wenig stressresistent
    • Probleme in Teams (zuviele Menschen = Informationen auf engem Raum)
    • Mögen Veränderungen meist nicht, bzw. benötigen "Vorwärmzeit"
    • Arbeiten schlechter unter Druck von außen (haben selbst genügend inneren Druck = Perfektion)

    Dies sind nur einige Wesenszüge und nicht jeder dieser "Charakterzüge" trifft auch auf jeden Hochsensiblen zu. Wenn Du spürst, dass Dich manche Deiner feinfühligen Eigenheiten und Wesenszüge im Leben belasten, kann es sinnvoll sein, sich professionelle Hilfe bei einer HSP-Beratung oder -Coaching zu nehmen.

    Das Annehmen der eigenen Veranlagung ist in etwa so, als wenn Du über Jahre hinweg zu kleine Kleidergrößen getragen hast und nun erkennst, dass Du eigentlich größere Größen benötigst. Sobald Du die passenden Hemden, Kleider oder Hosen trägst, spürst Du, dass das Leben wieder leichter und entspannter wird.

    nach oben

     

    Hochbegabung ist eine weit über dem Durchschnitt liegende intellektuelle und künstlerische Begabung - so die klassische Definition. Gemessen wird die Intelligenz anhand verschiedener Tests. Allerdings kann es vorkommen, dass ein Mensch bei dem einen Test ein positives, bei einem anderen Test jedoch ein negatives Ergebnis erhält. Dies liegt daran, dass die Tests untereinander nicht zwingend korrelieren. Auch gibt es Unterschiede zwischen den in verschiedenen Länder verwendeten Tests. In Deutschland werden IQ-Tests von Psychologen (auch für Kinder) oder bei Mensa e.V. durchgeführt. Achte beim Test darauf, dass verschiedene Testverfahren verwendet werden, damit im Test die unterschiedlichen Kompetenzbereiche erfasst werden.

    Neben der sehr engen Definition von Hochbegabung gibt es zunehmend mehr Strömungen, die eine Hochbegabung nicht nur im intellektuellen, sprachlichen oder künstlerischen Bereich sehen, sondern auch in der Sozial- oder Handlungskompetenz. Somit würden deutlich mehr Menschen in das Blickfeld einer möglichen Hochbegabung gelangen als die bislang ca. 2,5% diagnostizierter Hochbegabter.

    Ein weiterer Aspekt, der den Prozentsatz noch weiter erhöhen würde ist die Tatsache, dass viele hochgebagte Menschen gar nicht erst erkannt, und somit auch nicht erfasst und ggf. getestet werden. Dies kann einerseits daran liegen, dass der Test selbst nicht zur Person passt (s.o.) oder dass, wie A. Brackmann es in ihrem Buch "Jenseits der Norm ..." beschreibt, das Testverfahren linear aufgebaut ist. Das bedeutet, es wird vom Leichten zum Schweren hin getestet. Aber gerade hochintelligente Kinder sind bei den ersten leichten Aufgaben u.U. schon derart gelangweilt, dass sie "abschalten" und den test verweigern. Mir haben auch einige Eltern von ihren Kindern erzählt, die sich verweigerten, weil sie die Testperson nicht mochten oder als "unehrlich" empfanden.

    Merkmale:

    Der häufigste Grund jedoch, warum eine Hochbegabung nicht erkannt wird, ist, dass Eltern oder pädagogisch-psychologische Fachkräfte zu wenig darin geschult sind, die typischen Merkmale zu erkennen. Hier einige Anzeichen einer Hochbegabung:

    • Kind beginnt sehr früh zu sprechen
    • hat eine ausgewählte Ausdrucksform, auch bereits in sehr frühen Jahren
    • beginnt früh, sich Wissen anzueignen (Lesen, Schreiben, Rechnen)
    • stellt früh tiefgreifende Fragen oder macht entsprechende Bemerkungen
    • ist schnell gelangweilt, will schnell und öfter neue Spiele/Aufgaben/Herausforderungen (Kita, Schule)
    • sucht sich häufig ältere und nur wenige Spielpartner bzw. Freunde
    • kann sich gut in eine Aufgabe vertiefen - wenn sie das eigene Interesse anspricht!
    • Häufig gute Schulnoten - aber nicht immer, nicht in jedem Fach und nicht zwingend! Es gibt auch die kompletten Schulverweigerer.
    • Sehr perfektionistisch - wo es im eigenen Werteempfinden Sinn macht

     

    Die Sensorik Hochbegabter:

    Nicht nur von AD(H)S-Kindern und Asperger-Autisten ist bekannt, dass sie über ein reizoffenes neuronales Filtersystem verfügen, sondern auch von Hochbegabten. Was bedeutet dies? Letztlich vermutlich nichts anderes, als es das Konstrukt der Hochsensibilität mit all seinen Vor- und Nachteilen der Veranlagung beschreibt. Denn die Hochsensibilität ist das Phänomen des reizoffenen Filtersystems!

    Zwei große Fragen, die es in diesem Zusammenhang wissenschaftlich zu klären gälte, lauten daher: Ist jeder Hochbegabte automatisch auch hochsensibel? Und ist jeder Hochsensible automatisch hochbegabt? Derzeit bleibt die Beantwortung den Erfahrungen und Beobachtungen der Betroffenen und der Fachkräfte überlassen, was in meinen Augen durchaus hilfreich sein kann.

    nach oben

     

     

    Hochsensibel UND Hochbegabt?

    Merkmale beider Veranlagungen:

    All jene Merkmale, die bereits unter HB aufgelistet sind und diese weiteren:

    • Vernetztes Denken und Handeln
    • Guter Überblick, Vorausschau, erfassen von Strukturen und Zusammenhängen
    • Plötzliche, schnelle Überreizung
    • Schnelle Erschöpfung
    • Nehmen oftmals eine Außenseiterrolle ein, fühlen sich selbst oft isoliert
    • Großer Gerechtigkeitssinn
    • Hoher Perfektionsanspruch
    • Arbeiten schlecht unter externen Druck (Klassenarbeiten, Prüfungen, Vorstellungsgespräche etc.)
    • Mögen Veränderungen nicht bzw. benötigen "Vorwärmzeit"
    • Mögen keinen Small Talk
    • Setzen sich lieber verbal als körperlich auseinander
    • u.v.m.

    Anpassung!?

    Anpassung ist es evolutionäres Programm, das jeder Lebensart auf dieser Erde das Überleben sichert. Muss sich das Tier, die Pflanze, der Mensch jedoch dauerhaft an widrige, d.h. unpassende Umstände anpassen, entstehen Schiefstellungen, körperlicher als auch psychischer Natur. Hochbegabte wie auch Hochsensible passen sich häufig über Gebühr an, in der Hoffnung, die erlebte Ablehnung (Nicht-Erkannt-werden) damit zu beenden - langfristig leider ein schmerzhaftes und frustrierendes Unterfangen! Mehr zu diesem Thema und Hinweise, wie Du einer solchen Anpassungs-Schieflage begegnen kannst, kannst Du in meinem Buch "Hurra, ich bin hochsensibel! Und nun?" nachlesen.

    Wer bin ich und wenn ja, wie genau?

    Ein Nicht-Erkennen der vorhandenen Veranlagung, Hochbegabung wie Hochsensibilität gleichermaßen, kann bei dem Betreffenden zu tiefen und lebenslangen Problemen führen. Das macht der amerikanische Psychologe James T. Webb bereits mit dem ersten Satz seines Buches "Doppeldiagnosen und Fehldiagnosen bei Hochbegabung" deutlich: "Dieses Buch beschreibt eine moderne Tragödie." Erst allmählich werden die schmerzlichen Lebensläufe all jener sichtbar, die über Jahrzehnte darunter litten, in ihrem Wesen nicht erkannt, nicht anerkannt worden zu sein. Verwechslungen mit AD(H)S, Wahrnehmungs- oder Konzentrationsstörungen sind daher nicht selten, wie Webb in seinem Buch aufschlüsselt.

    Was hilft aus diesem Dilemma? Selbsterkennis, Selbstverständnis, Selbstannahme und das tiefere Verstehen der Wesensart, ggf. beider Veranlagungen. Vieles kann auf diesem Weg unterstützend sein: gute Freunde, aber auch professioneller Rat; viel Ruhe, aber auch Aktivitäten, die Du schon immer mal (wieder) machen wolltest; Kontakt zu Gleichartigen, aber auch die Wahl des richtigen oder gar neuen Berufs oder Arbeitsplatz'. Die Lösungen sind so vielfältig wie auch wir Menschen. Nur eine Überlegung sollte immer an oberster Stelle stehen: Tut es mir gut, ohne andere (wissentlich) zu verletzen? Wenn nein, dann lasse es. Wenn ja, dann mache es!

    nach oben

     

    Hilfreiche Literatur

    Hier sind einige Bücher aufgelistet, die unter dem Aspekt der Verbindung beider Veranlagungen interessant sind. Weitere Literatur zum Thema Hochsensibilität findest Du unter dem Menüpunkt Links.

    • Brackmann, Andrea "Jenseits der Norm - hochbegabt und hoch sensibel?"
    • Miller, Alice "Das Drama des begabten Kindes - und die Suche nach dem wahren Selbst"
    • vom Scheidt, Jürgen "Das Drama der Hochbegabten - Zwischen Genie und Leistungsverweigerung"
    • Schwiebert, Andrea "Kluge Köpfe, krumme Wege?"
    • Webb, James T. "Doppeldiagnosen und Fehldiagnosen bei Hochbegabung"
    ]]>
    info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Sa, 26 Sep 2009 01:45:40 +0000
    Technische Tipps zum Blog https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/59-technischetipps https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/59-technischetipps Hallo und herzlich Willkommen im Berliner HSP-Blog!

    Schön, dass Du auch dabei bist! Um das Bloggen, Plaudern und Verabreden möglichst entspannt und reibungslos zu gestalten, kannst Du hier Hinweise zum technischen Umgang mit diesem Blog finden. Sollte das Problem, welches bei Dir auftaucht, hier nicht aufgeführt sein, dann schreibe mir bitte eine Mail mit der Beschreibung des Problems.

    • Das eigene Profil: Über "Meine Details" links im Menü kommst Du zu Deinem Profil. Unter Portrait kannst Du ein Bild hochladen. Unter Kontaktinfo stehen Deine Kontaktdaten wie: Name, eMail. Passwort muss dort nicht noch mal eingetragen werden. Unter Details kannst Du alles eintragen, von dem Du möchtest, dass andere Mitglieder es wissen sollten. Um schnell passende Kontakte oder Interessen zu finden, ist es gut, an dieser Stelle ein bißchen ausführlicher zu werden - keine Romane, aber ein paar aufschlussreiche Angaben. :-)
    • ein Bild hochladen: im Feld von "Meine Details" findest Du rechts neben dem kleinen Quatrat für's Bild ein Auswahlmenü. Zum Hochladen eines Bildes klicke auf den entsprechenden Hinweis und folge den Anweisungen. WICHTIG: Genauso wie die Registrierung wird auch ein Bild per Hand freigeschaltet. Bitte also uns max. 1-2Tage Zeit lassen.
    • Die Kontaktliste: In der Kontaktliste sind sämtliche Mitglieder aufgelistet. Jedes Mitglied ist mit seinem Vor- und Nachnamen aufgelistet. Dieser lässt sich anklicken und Du wirst zum Profileintrag des entsprechenden Mitglieds weitergeführt. Dort kannst Du, je nachdem, was die Person eingetragen hat, sehen, ob jemand in Deiner Nähe wohnt, die gleichen Hobbys teilt usw.
    • Das Nachrichtensystem: Wenn Du an jemanden, einige oder alle im Netzwerk eine persönliche Nachricht (erscheint also nicht im Blog!) schicken möchtest, klicke dazu im linken Menü auf Nachricht an Mitglieder. Dort findest Du dann in der oberen Menüleiste unter Posteingang die Nachrichten, die Du erhalten hast. Bei Postausgang kannst Du sehen, was Du verschickt hast. Und was Du nicht mehr brauchst, kannst Du löschen. Es befindet sich 48 Stunden lang im Papierkorb - danach ist die Nachricht koplett gelöscht. Unter Kontakte kannst Du Deine Kontakt- bzw. Verteilerlisten einrichten und verwalten. Und unter Neu erstellst Du eine Nachricht an jemanden, einige oder alle.
    • Nachricht an Mitglieder schreiben: Wenn Du auf Neu geklickt hast erscheint ein neues Fenster. Rechts findest Du 2 Auswahlmöglichkeiten. Alle Benutzer: dort werden sämtliche Mitglieder aufgelistet. Du kannst eine Person oder mehrere auswählen. Verbindungen/Kontakte: dort werden all Deine eingerichteten Kontaktlisten oder Verbindungen, sowie unter #Mitglieder, also Nachricht an alle Mitglieder, zur Auswahl aufgezeigt. Links oben ist das Fenster, in dem die ausgewählten Personen bzw. Listen angezeigt werden. Weiter unten, ins große weiße Feld, kommt der Text, den Du mit Smileys o.ä. verschönern kannst. Hilfe findest Du ganz unten im blauen Rand des Fensters.
    • WICHTIG: Um über Post für Dich automatisch benachrichtigt zu werden: wenn 1) jemand Dir eine persönliche Nachricht geschrieben hat, oder 2) wenn jemand einen neuen Blogbeitrag geschrieben hat: musst Du selbst eine Einstellung vornehmen!!: --> einloggen  -->  auf Nachricht an Mitglieder -->  ganz unten links im blauen Rand auf Einstellungen -->  Obersten Knopf anklicken (eMail-Benachrichtigung bei neuen Nachrichten), er leuchtet dann blau  --> auf Änderung speichern -->  fertig! Ohne diese Einstellung bekommst Du keinerlei Benachrichtigungen über persönliche Post oder neue Blogbeiträge!!
    • einen Blogbeitrag schreiben: auf Blog schreiben gehen. Dort öffnet sich ein neues Fenster. Ganz oben hast Du dort eine graue Menüleiste. Die Grundeinstellung ist dort immer auf Content (Inhalt). Dort gibst Du bei Titel Deine "Überschrift" ein, z.B. "Verkoofe Kiste Äbbel". Ins große weiße Feld kommt der Rest vom Text. Um ein Bild dazu hochzuladen klickst Du in der oberen Menüleiste auf Display Image. Unter Metadata kannst Du Begriffe eingeben, die dann von Suchmaschinen gefunden werden. Unter Einstellungen kannst Du Deinen Beitrag z.B. öffentlich freigeben oder In Bearbeitung (Zwischenspeichern und z.B. morgen weiter schreiben) halten. Du kannst auch festlegen, zu welchem Zeitpunkt Dein Beitrag veröffentlicht werden soll. Und bei Zugriffslevel stellst Du ein, wer den Beitrag lesen darf. Wenn Dein Text fertig ist, alle Bilder geladen und Texte verschönert sind, dann klickst Du oben rechts in der grauen Menüleiste auf Speichern - dann erscheint Dein Werk im Blog! Solltest Du aber keine Lust mehr haben, oder das Wasser droht überzukochen, kannst Du ganz oben ganz rechts auf Abbrechen gehen - dann erscheint nichts im Blog!
    ]]>
    info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Do, 02 Dez 2010 11:02:32 +0000
    Sonderleistungen, Bonus, Extras https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/35-sonderleistung https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/29-public/allgemein/35-sonderleistung Besondere Extras, Gutscheine, Sonderleistungen...

    Gutscheine für:

    Bestellen Sie Ihren Gutschein bitte per Kontaktformular unter Angabe der Gutscheinart (Vortrag, Beratung etc.)

    ]]>
    info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Sa, 26 Sep 2009 01:45:40 +0000
    Newsletter verpasst? https://sensibel-beraten.de/index.php/newsletterverpasst/157-newsletterverpasst https://sensibel-beraten.de/index.php/newsletterverpasst/157-newsletterverpasst Hier können Sie sich gerne für die folgenden Newsletter anmelden :-)

     

    2021

     

    Newsletter Februar 21

    Newsletter Januar 21

    ]]>
    info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Di, 02 Mär 2021 22:35:11 +0000
    Buchrechte bei amazon https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/48-public/lesungen/152-amazon https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/48-public/lesungen/152-amazon So nicht, amazon!

    Auf dem 4. ver.di-Bundeskongress 20.-27. September 2015 in Leipzig sprach in der Debatte auch Kollegin Gerlinde Schermer-Rauwolf, Vertreterin des VS auf dem Kongress.

    Im Zusammenhang mit der Diskussion zum Antrag »Gute Arbeit und gute Dienstleistungen in der digitalen Welt« und den ver.di-Aktivitäten zum amazon-Konzern führte sie aus:

    Sch.-R. Gerlinde Schermer-Rauwolf

    Liebe Kolleginnen und Kollegen!

    Guten Morgen! Ich bin Literaturübersetzerin und vom Verband deutscher Schriftsteller und wollte aus diesem Blickwinkel noch etwas zu Amazon sagen, was in diesem Antrag auch angerissen worden ist.

    20 Jahre Amazon. Der Konzern ist mal als Buchverkäufer gestartet mit einer halben Millionen Dollar Umsatz. Inzwischen macht er fast 90 Milliarden Umsatz und verkauft längst nicht mehr einfach nur Waren, sondern schafft auch neue, die es zuvor so nie gegeben hat, indem er Kunden ausspioniert und passende Produkte entwickelt werden. Das ist nicht nur bei Waren so, sondern auch beim Content, beim Inhalt von Medien und Büchern.

    Wie funktioniert das? Im Buchbereich läuft das so: Amazon verkauft seit 2009 mehr e-Books, also digitale Bücher, als gedruckte. Es gibt seit einem Jahr ein Abo-Modell zur Ausleihe. Liest man diese Bücher nun auf dem Amazon-eigenen Lesegerät Kindle, das man dazu braucht, dann wird nicht nur genau erfasst, was jemand liest, sondern auch wann jemand liest, was besonders lange gelesen wird, was markiert und mit Lesezeichen versehen wird und an welcher Stelle man das Buch aus der Hand legt. Manchmal wird es sogar im Nachhinein verändert. Das gab es zum Beispiel bei politisch unkorrekten Begriffen. Es wurden auch schon Bücher gelöscht, weil Amazon gar nicht die Rechte daran hatte, unter anderem ausgerechnet das Buch »1984« von Orwell.

    Dieses Verhalten von Amazon ist eine klare Big-Brother-Strategie, eine eklatante Verletzung des Datenschutzes. Die genaue Erfassung des Leseverhaltens dient eben nicht nur dem Service, zur Werbung, sondern es gab auch bisher schon auf Grundlage dieser Auswertung des Leseverhaltens Empfehlungen für Autorinnen und Autoren, die bei Amazon selbst verlegt wurden – die sind auch ein Verlag – oder Amazon als Plattform genutzt haben. Da gab es dann Listen mit Überschriften, wie »Was bisher gern gelesen wurde«, »Was man als Autor vermeiden sollte« et cetera.

    Inzwischen geht es aber nicht mehr nur noch ums Messen, sondern ums Bezahlen. Autoren von allen Büchern, die auf dem Kindle gelesen werden, sollen nach den tatsächlich gelesenen Seiten bezahlt werden.

    Kolleginnen und Kollegen,
    das verändert das Schreiben; das läuft auf eine permanente Spannungs-Hochdruck-Erzähltechnik hinaus. Originalität und Vielfalt gehen so verloren. Nicht marktgängige Literatur hat kaum noch eine Chance, insbesondere dann, wenn wegen Amazon weiterhin engagierte Buchhandlungen vor Ort schließen müssen zugunsten von Produkten, die gern genommen werden; denn Amazon ist nur am Umsatz orientiert, nicht am Buch als Buch, nicht am Buch als Kulturgut.

    Amazon als Global Player und digitale Großmacht stand bei uns aber schon vorher in der Kritik; denn der Konzern wählt nicht nur als Steuerzahler das günstigste Modell in Luxemburg, sondern auch als Rechteverwerter das US-amerikanische Copyright. Dabei müssen Urheber, also Autoren und Übersetzerinnen und Übersetzer, im Gegensatz zu unserem kontinentaleuropäischen Urheberrecht, dem Verwerter alle Rechte abtreten, meist per Buyout-Vertrag mit Pauschalzahlung.

    Im vergangenen Jahr hat Amazon im Streit mit großen Konzernverlagen die Autoren quasi in Geiselhaft genommen. Beim Streit um Konditionen mit zwei großen internationalen Verlagsgruppen wurden diese Titel nur noch mit Verzögerung ausgeliefert und aus den angeblich neutralen Empfehlungslisten gestrichen.

    »So nicht, Amazon!« sagten innerhalb kürzester Zeit nicht nur der amerikanische Autorenverband, sondern auch über 2.000 deutschsprachige Autorinnen und Autoren und forderten in einem Offenen Brief einen fairen Buchmarkt.

    Auch die Aktionen und Streiks unserer Kolleginnen und Kollegen bei Amazon für faire Arbeitsbedingungen und einen Tarifvertrag unterstützten wir, zuletzt bei der Buchmesse hier in Leipzig.

    Wir versprechen: Der gemeinsame Kampf geht weiter: für faire Arbeitsbedingungen bei Amazon, gegen die Ausspionierung von Lesern, Kunden und von uns Autorinnen und Autoren mit Veranstaltungen auf der Buchmesse in Frankfurt und gemeinsam mit dem Börsenverein. Auch der weiß, dass das Monopol von Amazon gebrochen werden muss. – Danke. (Beifall)

    aus: Tagungsprotokoll 4. ver.di-Bundeskongress,
    24. September 2015, Seite 18 ff

    ]]>
    info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Do, 29 Dez 2016 18:13:59 +0000
    Literaturliste https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/33-public/hinweise/52-literaturliste https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/33-public/hinweise/52-literaturliste Hier finden Sie interessante Buchtitel zur Hochsensibilität:

    Elaine N. Aron Sind Sie hochsensibel? - Wie Sie Ihre Empfindsamkeit erkennen, verstehen und nutzen" - wieder erhältlich ab November 2009

    MVG Verlag bei Redline, 17,90 €

    Elaine N. Aron "Das hochsensible Kind: Wie Sie auf die besonderen Schwächen und Bedürfnisse Ihres Kindes eingehen"

    MVG Verlag bei Redline, 19,90 €

    Elaine N. Aron "Hochsensibilität in der Liebe: Wie Ihre Empfindsamkeit die Partnerschaft bereichern kann"

    MVG Verlag, 19,90 €

    Georg Parlow "zart besaitet - Selbstverständnis, Selbstachtung und Selbsthilfe für hochsensible Menschen"

    Festland-Verlag, 23,-

    Susanne Rupprecht und Geoerg Parlow

    "Ethisches Marketing: Nachhaltige Strategien für Klein- und Mikro-Unternehmen"

    Festland-Verlag, 26,75 €

    Dr. Marianne Skarics "sensibel kompetent - Zart besaitet und erfolgreich im Beruf"

    Festland-Verlag, 23,- €

    Andrea Brackmann

    "Jenseits der Norm - hochbegabt und hoch sensibel?"

    Klett-Cotta, 22,90 €

    Dirk & Christa Lüling "Lastentragen - die verkannte Gabe"

    9,95 €

    ]]>
    info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Mi, 04 Nov 2009 18:27:44 +0000
    Newsflash: Informationen, Angebote und Veranstaltungen https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/32-public/newsflash/49-angebote-veranstaltungen https://sensibel-beraten.de/index.php/beratung/32-public/newsflash/49-angebote-veranstaltungen * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    JobCoaching für arbeitssuchende Hochsensible und Hochbegabte

    Seit April 2019 läuft das HS/HB-Jobcoaching-Projekt unter dem Dach der Erfolgsmanufaktur! Wer gerne ein Einzelcoaching mit dem Ziel der beruflichen Entwicklung/Orientierung nutzen möchte, hochsensibel oder hochbegabt ist und ALG I oder II erhält, schreibt bitte an: info@sensibel-beraten.de mit dem Betreff: "HSP-Jobcoaching". Unbedingt korrekten Namen und Telefonnummer angeben! Weitere Infos erhaltet Ihr dann telefonsich.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Die Offenen Berliner HSP-Treffen

    Sobald wieder öffentliche Veranstaltungen möglich sind, werden wir dies hier kund tun und auf den Veranstaltungsseiten  entsprechend  informieren. Dann finden sie wieder im monatlichen Wechsel in Schöneberg und Pankow statt. Ansonsten finden (auch weiterhin) ONLINE-HSP-Treffen statt !! Anmeldung ist bei den Online-Treffen erforderlich (auf Veranstaltungsseite).

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Weitere Informationen:

    Downloads:

    Hier finden Sie den Fragebogen von Elaine Aron: "Bin ich hochsensibel?"

    Hier finden Sie den Fragebogen von Elaine N. Aron: "Ist mein Kind hochsensibel?"

    Hier können Sie sich online testen auf der Webseite www.zartbesaitet.net

    Hier können Sie einen Burnout-Online-Test machen

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Urheberrecht

    Jede Webseite ist ein Spiegel der Inhaberin oder des Inhabers. Und jede Webseite bedeutet auch nicht nur technisch einen immensen Aufwand. Alle Texte auf diesen Seiten sind von mir geschrieben. Ich freue mich, wenn sie Sie ansprechen und Sie können gerne daraus zitieren. Aber bitte repektieren Sie das Urheberrecht, d.h. geben Sie beim Zitieren die korrekte Quelle an oder fragen Sie mich zur Nutzung von Texten an. Ich danke für Ihr Verständnis :-)

    WICHTIGE ÄNDERUNG:

    Geänderte Anmeldeoptionen für Veranstaltungen von sensibel beraten:

    Die Anmeldebedingungen können Sie in den AGBs nachlesen.

    ]]>
    info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Sa, 26 Sep 2009 01:45:40 +0000
    Meine Veröffentlichungen https://sensibel-beraten.de/index.php/buecher https://sensibel-beraten.de/index.php/buecher Bücher

    Buch-Cover Perlen"Perlen im Getriebe - Hochsensible im Beruf"

    So bereichern Sie Ihr Berufsleben auf Ihre spezielle Weise: Hochsensible Menschen sind oftmals gewissenhaft, verantwortungsbewusst und auf die Bedürfnisse von anderen Menschen bedacht. Dieser Ratgeber begleitet hochsensible Menschen auf ihrem Weg, jenen Kompetenzen, über die sie Kraft ihrer Veranlagung verfügen, zu vertrauen. Eine wesentliche Rolle spielen dabei Soft Skills, mit denen sie ihr Berufsleben auf ihre spezielle Weise bereichern können. Sie sind damit wertvolle Perlen, und nicht Sand, im Getriebe des beruflichen Alltags, die durch besondere Gaben und Wesenszüge das Klima oder die Qualität der Arbeit prägen.

    Kosten: 19,99 €
    Erschienen: 2018
    ISBN 10: 3869106689


     *  *  *  *  *  *  *  *  *  * 


    
    

    cover_vorne_hurra_c_roemer"Hurra, ich bin hochsensibel! Und nun?"

    cover_rueck_hurra_c_roemer

    Thema: Hochsensibilität zu erkennen ist das eine - Hochsensibilität zu integrieren ist das andere. Im HSP 4-Phasen-Integrationsmodell stellt Cordula Roemer die verschiedenen Aspekte, Herausforderungen und Phasen einer authentischen und hilfreichen Integration des eigenen feinfühligen Wesens dar und lädt zu strukturellen und individuellen Lösungsansätzen ein. (ISBN 10: 3662538393 / ISBN 13: 978-3662538395)

    Kosten: 19,99 €
    Erschienen: 2017
    Erhältlich: in jeder Buchhandlung!



                                   *  *  *  *  *  *  *  *  *  *

    Gustav schwebt auf Wolke 7! Hat er doch gerade eine spannende Herausforderung und Aufgabe erhalten: Er darf seine eigene Projektidee in der Bibliothek leiten und umsetzten. Ähh, alleine?? Er hat so etwas doch noch nie gemacht. Bei dem Gedanken, wozu er gerade seinem Chef zugesagt hat, wird ihm doch recht mulmig. Aber damit nicht genug, auch hängt der Haussegen mit seiner Liebsten Frederike ziemlich schief. Seit er herausgefunden hat, dass er hochsensibel ist, scheinen sich die Ereignisse eher zum Negativen zu gestalten. Aber ist das wirklich so?

    Finden Sie es im ersten hochsensiblen Episoden-Roman heraus. Nehmen Sie Anteil an den Höhen, Tiefen und Wandlungen unseres sensiblen Protagonisten, die er im ersten Jahr seiner Erkenntnis erlebt. In über 200 Episoden und über 100 liebevoll handgezeichneten Illustrationen gewinnen Sie einen Eindruck, wie sich die Veranlagung ganz praktisch und ganz alltäglich im Leben eines betreffenden Menschen zeigen kann. Kurze Fachkommentare ergänzen das Bild rund um diese Disposition. Eine wunderbare Feierabend- und Gute-Nacht-Lektüre :-)  

    Kosten:  19,99 €
    Erschienen:  2018
    ISBN 10: 3662548429
                                                                   *   *  *  *  *  *  *  *  *  *


    cover_mein hochsensibles kind umschlag_12

    "Mein hochsensibles Kind"

    Der erste Ratgeber für Eltern hochsensibler Kinder mit konkreten Tipps und pädagogischen Hilfestellungen, praktischen Übungen und naturheilkundlicher Soforthilfe.

     

    Kosten: 14,99€
    Erschienen: 2018
    IBAN: 978-3-8338-6197-0




    *  *  *  *  *  *  *  *  *  * 

    hsp_med_ratgeber"Hochsensibel - leichter durch den Alltag ohne Reizüberflutung"

    Thema: Dr. Suzann Kirschner-Brouns und Cordula Roemer haben in diesem alternativ-medizinischem Ratgeber für Hochsensible diverse Tipps und Hilfen für typische Probleme und Belastungen eines feinfühligen Alltags zusammengetragen. Sie reichen von Bach-Blüten bis Phytotherapie, von Allergien bis Zyklusbeschwerden. (ISBN 10: 3833853166 / ISBN 13: 978-3833853166)

    Kosten: 14,99 €
    Erschienen: 2017
    Erhältlich: in jeder Buchhandlung!
      *  *  *  *  *  *  *  *  *  * 

    cover_roemer"Ich bin wie ich bin - hochsensible Menschen erzählen aus ihrem Leben"

    Wie lebt es sich als Hochsensible und Hochsensibler? Dies war meine Ausgangsfrage für die Interviews, die zu diesem Buch geführt haben. Menschen, unterschiedlichen Alters, aus verschiedenen Lebenssituationen, berichten von sich, über ihre Hochsensibilität, welche Probleme sie ihnen bereitet, wie sie damit umgehen und zu welchen Lösungen sie kommen. (ISBN 10: 3868630902 / ISBN 13: 978-3868630909)

    Kosten: 18,- €
    Erschienen: 2012
    Erhältlich: in jeder Buchhandlung


         *  *  *  *  *  *  *  *  *  *
    DVDs

    dvd-cover_hochsensibles_leben"Hochsensibles Leben"

    Vortrags-Mitschnitt des Grundlagenvortrags von Cordula Roemer. Hier werden die wesentlichen theoretischen Aspekte und Merkmale der Hochsensibilität auf anschauliche Weise erläutert. Die DVD eignet sich gut als digitale Kurz-Fortbildung in pädagogisch-psychologischen Einrichtungen und Institutionen.

    Länge: 134 Minuten
    Kosten: 21,50 €
    Bestellbar: hier per Kontaktformular
    ]]>
    info@sensibel-beraten.de (Cordula Roemer) Mo, 05 Dez 2016 15:27:09 +0000